Tatverdächtige zündelten Brennende Wiese in Gräfelfing: Polizei vernimmt Jugendliche

Am westlichen Stadtrand hat eine Wiese gebrannt. Die Polizei hat Jugendliche im Verdacht. Foto: Stephan Jansen/dpa

Eine große Wiese im Paul-Diehl-Park am westlichen Stadtrand von München stand am Mittwoch in Flammen. Die Polizei hat zwei Jugendliche im Verdacht. 

 

Gräfelfing - Zwei Passanten haben am Mittwochnachmittag einen Brand auf einer Wiese im Paul-Diehl-Park in Gräfelfing bemerkt. Sie konnten der Polizei zufolge zwei Jugendliche beobachten, die sich zügig von der Brandstelle entfernten. Die beiden Augenzeugen alarmierten die Polizei und die Feuerwehr.

Zwei Jugendliche - eine 14-Jährige und ein 15-Jähriger - konnten im Rahmen der Fahndung angetroffen werden, wie die Polizei am Donnerstag bekanntgab. 

Brand auf Wiese - Zusammenhang mit anderen Fällen wird geprüft

Die beiden hätten in der Vernehmung die "vorsätzliche Brandlegung mit einem Feuerzeug und Zigarettenkippen am Gras" eingeräumt, so die Beamten. Sie seien wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung angezeigt worden. Ein möglicher Zusammenhang mit anderen Fällen von Bränden werde geprüft.

Die in Brand gesetzte Fläche ist demnach alles andere als klein: Sie ist 100 x 80 Meter groß, wie die Polizei berichtete. 

Die Feuerwehr in Gräfelfing löschte den Brand. Der Schaden liegt der Polizei zufolge bei mehreren hundert Euro.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading