Tatort, Inspector Banks, ... Krimi-Tipps am Sonntag

Inspector Banks ermittelt im ZDF auf eigene Faust. Im "Tatort" (Das Erste) untersucht Borowski den Mord eines alten Bekannten. In "Die Tochter des Mörders" (ZDFNeo) wird ein vergangener Fall wieder aufgerollt.

 

20:15 Uhr, Das Erste, Tatort: Borowski und das Land zwischen den Meeren

Borowskis (Axel Milberg) letzter Fall hat zu der Versetzung seiner Kollegin Sarah Brandt geführt. Um dem Ärger im Kommissariat zu entfliehen, stürzt sich Borowski in einen Fall, der ihn in die weite Landschaft des nordfriesischen Wattenmeeres führt. Auf Suunholt, einer kleinen, verschlafenen Nordseeinsel nahe Dänemark, wurde ein Mann tot aufgefunden, der in Kiel kein Unbekannter ist. Oliver Teuber war vor Jahren die Schlüsselfigur in einem Korruptionsskandal. Auf Suunholt steht der Kommissar der völlig aufgelösten Famke Oejen (Christiane Paul) gegenüber, die ihren Geliebten leblos in ihrem gemeinsamen Badezimmer gefunden hat. Borowski wird von der geheimnisvollen Atmosphäre der seltsamen Inselbewohner in den Bann gezogen.

20:15 Uhr, ZDFNeo, Bella Block: Das Schweigen der Kommissarin (1)

Eigentlich ist Bella Block (Hannelore Hoger) mit ihrem Lebensgefährten Simon Abendroth (Rudolf Kowalski) zum Segeln verabredet. Als sie aber erfährt, dass in Hamburg eine junge Frau brutal ermordet wurde, bricht Bella sofort ihren Kurzurlaub mit Simon an der Ostsee ab und übernimmt, zurück in Hamburg, die Ermittlung im Mordfall Nicolette Richter. Die junge Mutter wurde nach einer Junggesellinnenparty in ihrer Wohnung umgebracht. Von ihrem Freund Oliver Beck und der gemeinsamen kleinen Tochter fehlt jede Spur. Was geschah wirklich in der Mordnacht? Ist eine fehlgeleitete SMS der Auslöser für den Mord? Ist Oliver Beck der Täter?

21:40, ZDFNeo, Die Tochter des Mörders

Die erfolgreiche Wirtschaftsprüferin Hanna (Sophie von Kessel) erhält einen Anruf von dem Arzt ihres Heimatdorfes. Ihr Vater sei demenzkrank und nicht mehr in der Lage, seinen Alltag allein zu bestreiten. Hanna hatte ihr Leben lang keinen Kontakt zu ihrem Vater, doch als einzig verbliebene Angehörige muss sie sich nun um ihn kümmern. Widerwillig kehrt sie für kurze Zeit in ihr Heimatdorf zurück. Dort gilt sie als "die Tochter des Mörders und der Schlampe". Ihr Vater hat den größten Teil seines Lebens im Gefängnis verbracht. Nach Hannas Heimkehr begeht ihr Vater Selbstmord und beteuert in einem Abschiedsbrief an Hanna seine Unschuld.

22:10 Uhr, ZDF, Inspector Banks: Im Sog des Verbrechens

Annie ist tot. Banks (Stephen Tompkinson) jagt den Auftraggeber und stellt ihn: Steve Richards. Banks hat vage Spuren. Aber der bezahlte Mörder geht lieber ins Gefängnis, als Richards zu belasten. Banks' Chef, Superintendent Anderson, will, dass Helen den rasenden Banks beobachtet. Als Banks Richards körperlich zu attackieren droht, verhindert Helen das Schlimmste, aber Banks wird suspendiert. Er ermittelt trotzdem weiter und bringt sich in Lebensgefahr. Einer von Richards gelegentlichen Handlangern hat auf einem Firmengelände etwas vergraben. Banks dringt nachts dort ein. Er wird fündig, aber von zwei kräftigen Männern überrascht.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading