Taschen und Schmuck gestohlen Unbekannte durchwühlen Haus von Ex-Bayer Franck Ribéry

Am Wochenende haben Unbekannte Taschen und Schmuck aus dem Haus von Franck Ribéry geklaut. Foto: imago images / LaPresse

Während einer Auswärtsfahrt dringen Unbekannte in das Haus von Franck Ribéry in Florenz ein und stehlen Wertsachen. Auf Twitter postet der ehemalige Bayern-Star ein Video von den durchwühlten Schränken.

 

München - Großer Schock für Franck Ribéry: Wie am Montag bekannt wurde, sind am Wochenende Unbekannte in das Haus des ehemaligen Bayern-Stars eingedrungen.

Ribéry, der im Sommer vergangenen Jahres nach zwölf Jahren in München in die Toskana wechselte, befand sich zur Tatzeit mit der Mannschaft des AC Florenz auf der Auswärtsfahrt zu einem Spiel beim FC Parma. Nach der Rückkehr fand der langjährige Publikumsliebling der Bayern durchwühlte Schränke vor, der Boden war übersät von Kleidung und sonstigen Habseligkeiten. Auf Twitter postete der 37-Jährige ein Video:

Ribéry: Familie war zur Tatzeit in München

"Nach dem Sieg über Parma bin ich zurück in mein Zuhause gekommen. Mein Zuhause Italien, wo ich entschieden habe, meine Karriere nach so vielen tollen Jahren in München fortzusetzen. Das ist es, was ich vorgefunden habe...", schreibt Ribéry in einem weiteren Post. Die Unbekannten hätten Taschen und Schmuck erbeutet. Da sich seine Familie zur Tatzeit in München aufhielt, blieb sie glücklicherweise unversehrt.

Der Zwischenfall stimmt Ribéry dennoch nachdenklich, wie er weiter erklärt. "Was mich am meisten schockt, ist das Gefühl, mit heruntergelassener Hose dazustehen. Das ist ein Gefühl, das schwer zu verarbeiten ist", meint der Fußball-Star und stellt klar: "Ich jage noch immer dem Ball hinterher, weil es meine Leidenschaft ist. Aber Leidenschaft hin oder her, die Familie kommt an erster Stelle. Wir werden nun die Entscheidungen treffen, die für unser Wohlergehen richtig sind."

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading