Tanztheater "Schwanengesang": Uraufführung im I-Camp

Mit dem Tanz und dem Tänzerleben beschäftigt sich das Tanztheater „Schwanengesang“. Uraufführung ist am 26. Juni im i-camp.

Au - Annett Göhre, ehemalige Solotänzerin am Staatstheater am Gärtnerplatz, führt am Donnerstag, 26. Juni, um 20.30 Uhr im i-camp/ neues theater münchen zum ersten Mal ihr Tanztheater „Schwanengesang“ auf.

„Schwanengesang“ ist eine Geschichte über vergebliche Wünsche, orthopädische Glanzleistungen, aber auch über die poetische Kraft des Tanzes. Annett Göhre bringt dabei Autobiografisches ein und setzt sich ebenso ernsthaft wie humorvoll mit dem Umstand auseinander, dass professionellen Bühnentänzern naturgemäß nur eine sehr kurze Berufslaufbahn beschieden ist.

Weitere Vorstellungen von „Schwanengesang“ am Samstag und Sonntag, 28. und 29. Juni, jeweils 20.30 Uhr, im i-camp/neues theater münchen, Entenbachstraße 37.

Tickets sind für 16 Euro, ermäßigt 10 Euro erhältlich.

Reservierungen sind unter tickets@i-camp.de möglich. Nähere Informationen unter www.i-camp.de.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null