Täter weiter auf der Flucht Bewaffneter Raubüberfall auf Wettbüro in Ottobrunn

In Ottobrunn wurde ein Tipico-Wettbüro überfallen, der bewaffnete Täter konnte unerkannt flüchten. (Symbolfoto) Foto: Carsten Rehder/dpa

In Ottobrunn wird am Mittwochmittag ein Tipico-Wettbüro überfallen. Der Täter kann mit dem erbeuteten Bargeld fliehen.

 

Ottobrunn - In Ottobrunn ist es am Mittwochmittag zu einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Tipico-Wettbüro gekommen, das berichtete die Polizei. Kurz nach 12 Uhr öffnete der Geschäftsführer die Räumlichkeiten, als ein maskierter Mann den Laden betrat und mit einer gezogenen Pistole auf den 58-Jährigen zuging, der sich zum Zeitpunkt des Überfalls alleine im Wettbüro aufhielt.

Ottobrunn: Bewaffneter Raubüberfall auf Wettbüro

Der Maskierte forderte Bargeld, woraufhin ihm der Geschäftsführer Bargeld aus seiner Hosentasche anbot. Danach forderte der Täter, dass die Kasse geöffnet werden soll. Der 58-Jährige erwiderte, dass dies nicht möglich sei, da er keinen Schlüssel besitzen würde.

Erneut forderte der unbekannte Maskierte mit gezogener Pistole die Herausgabe von Bargeld. Der 58-Jährige händigte dem Mann daraufhin wiederholt einen geringen Bargeldbetrag aus.

Wettbüro in Ottbrunn überfallen: Täter flüchtig

Mit dem Geld in der Tasche verließ der Täter das Wettbüro und flüchtete in unbekannte Richtung. Bei dem bewaffneten Raubüberfall wurde niemand verletzt, eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 170 cm, groß, schwarze, lockige Haare, Südländer, sprach deutsch mit ausländischem Akzent, trug eine schwarze Mütze, einen schwarzen Hoodie mit weißen Bändern, einen schwarzen Schal, schwarze Handschuhe und eine ausgewaschene Bluejeans. Bewaffnet mit einer schwarzen Pistole.

Zeugenaufruf der Polizei

Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Straße Am Bogen in Ottobrunn Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Telefon 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading