SV Sandhausen Ein Spiel Sperre für Achenbach

Der Darmstädter Torschütze zum 1:0, Dominik Stroh-Engel (l), und Timo Achenbach kämpfen um den Ball. Foto: dpa

Der SV Sandhausen muss gegen den 1. FC Kaiserslautern auf Timo Achenbach verzichten. Der DFB sperrte den Linksverteidiger für seinen Platzverweis gegen den SV Darmstadt 98 für eine Partie.

 

Frankfurt/Sandhausen - Nach seinem Handspiel auf der Linie gegen den SV Darmstadt 98 ist Timo Achenbach vom SV Sandhausen für ein Spiel gesperrt worden. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes. Fußball-Zweitligist Sandhausen stimmte dem Urteil laut DFB-Mitteilung vom Montag zu. Es ist damit rechtskräftig.

In der 35. Minute köpfte Darmstadt-Verteidiger Romain Bregerie den Ball nach einer Ecke aufs Tor, Achenbach wehrte auf der Linie mit der Hand ab. Achenbachs Handspiel war von Schiedsrichter Robert Hartmann am Sonntag mit Rot bestraft worden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dominik Stroh-Engel zum 1:0-Siegtreffer der Gastgeber.

 

0 Kommentare