Stürmer des TSV 1860 München Rubin Okotie: Hier radelt er zum Löwen-Training

Ziemlich lässig: Rubin Okotie radelt zum Löwen-Training. Foto: sampics/Augenklick

Wie ein Urlauber kam er an die Grünwalder Straße: Rubin Okotie radelte lässig zum Trainingsgelände der Löwen, mit einer dicken Sonnenbrille im Gesicht, einem Sonnenhut auf dem Kopf. Und mit guter Laune.

 

München - Die blieb auch, bis das erste Training des österreichischen Nationalspielers, der wie Valdet Rama, Krisztian Simon und Maxi Wittek bis einschließlich Montag Sonderurlaub erhalten hatte, wieder rum war. „Es hat sich super angefühlt“, sagte Okotie danach zur AZ, „schön, dass es wieder losgeht.“

Seinen Urlaub hat er übrigens in Griechenland verbracht: „Ich war mit meiner Frau und Tiamo Romero eine Woche auf Kreta. Wir haben auch nicht viel angeschaut, so konnte ich einfach die Beine hochlegen und abschalten. Mein Sohn war zum ersten Mal im Meer beim Plantschen.“

 

1 Kommentar