Stürmer des TSV 1860 ist verletzt Wie lange fällt Karger aus? Das sagt Bierofka

Verletzter Torjäger des TSV 1860: Nico Karger. Foto: sampics/Augenklick

Daniel Bierofka muss beim TSV 1860 die Verletzungen von Felix Weber und Nico Karger beklagen. Während Kapitän Weber lange ausfällt, gibt es bei Torjäger Karger Hoffnung. Jetzt äußert sich Coach Bierofka zur Verletzung von "King Karges".

 

München - Nicht mehr lange, dann steigt im Grünwalder Stadion das Spitzenspiel der Regionalliga Bayern zwischen dem TSV 1860 München und dem 1. FC Schweinfurt 05. Löwen-Coach Daniel Bierofka wird sicher auf Spielmacher Timo Gebhart (Muskelbündelriss) und nun auch mehrere Wochen auf Kapitän Felix Weber verzichten (Kapselbandverletzung im linken Sprunggelenk) müssen.

Karger überhart gefoult

"Felix Weber ist der Kapitän und absoluter Führungsspieler. Sein Ausfall trifft uns sehr", meinte Bierofka. Auch Nico Karger hatte es gegen Greuther Fürth II (1:0) erwischt, der Torjäger erlitt nach einem harten Einsteigen von Fürths Stürmer Sammy Ammari eine Unterschenkelprellung.

"Bei Karger müssen wir von Tag zu Tag schauen, wie die Schmerzen sind", erklärte Bierofka auf Nachfrage der AZ zur Verletzung des 24-Jährigen. Er sprach auch deshalb von einem "gebrauchten Tag", weil Aaron Berzel umgeknickt war. Zwar kann der Neuzugang beim FC Unterföhring am Samstag sicher nicht spielen, das hat aber einen anderen Grund. "Aaron Berzel ist am Samstag gesperrt nach seiner fünften Gelben Karte, aber in zwei Wochen gegen Schweinfurt wird er wieder einsatzfähig sein", erklärte der 38-Jährige.

Bei Angreifer Karger bangt Bierofka indes, ob die medizinische Abteilung seinen Torjäger schon für dieses Wochenende wieder fit bekommt. Sonst wäre der Löwen-Coach neben der Innenverteidigerposition ein weiteres Mal zum Umstellen gezwungen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading