Studie bestätigt Münchner haben besseren Sex als Hamburger

Unter anderem bestätigt die neue Studie: Frauen bewerten ihr Sexleben besser als Männer. (Symbolbild) Foto: Christophe Gateau/dpa

2.000 Deutsche zwischen 18 und 74 Jahren haben in einer Umfrage ihr Liebesleben bewertet. Das Ergebnis: Frauen haben besseren Sex.

 

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Liebesleben, was die Qualität betrifft? Und wie zufrieden sind Sie im Hinblick auf die Häufigkeit? Auf diese Fragen haben 2.000 Teilnehmer einer Umfrage mit Schulnoten von eins bis sechs geantwortet.

2,8 als Durchschnittsnote: Mecklenburger haben den besten Sex

Bei der vom Datingportal "secret.de" in Auftrag gegebenen Befragung kam heraus: Die Bayern haben offenbar besseren Sex als beispielsweise Menschen in Hamburg.

Allerdings ist noch viel Luft nach oben: Im Schnitt geben die Befragten ihrem Sexleben die Schulnote 2,8, teilte das Marktforschungsunternehmen GfK mit.

Nur in Mecklenburg-Vorpommern (2,2) und in Thüringen (2,5) bewerten die Menschen ihre Sex-Qualität besser. Die Schlusslichter bilden Niedersachsen, Hamburg und Bremen, wo die Menschen durchschnittlich nur eine 3,1 verteilen. Die bundesweite Durchschnittsnote liegt der Umfrage zufolge bei 2,9.

Am zufriedensten mit ihrem Sex sind Deutsche zwischen 30 und 39

38 Prozent der Deutschen sind so zufrieden mit ihrer Sex-Qualität, dass sie eine 1 oder 2 verteilen. Zwölf Prozent geben allerdings eine 5 oder 6.

Frauen übrigens bewerten ihr Sexleben besser (2,7) als Männer (2,9): Während 15 Prozent der Männer dafür ein "mangelhaft" oder sogar "ungenügend" verteilen, gaben das nur elf Prozent der Frauen an. Am zufriedensten sind die Deutschen im Alter zwischen 30 und 39. Diese Altersgruppe verteilt die Durchschnittsnote 2,6.

Für die repräsentative Studie wurden zwischen 31. Oktober und 11. November 2019 insgesamt 2.000 Menschen im Alter zwischen 18 und 74 Jahren befragt.

0 Kommentare