Striktes Verbot eingeführt Bahnwärter Thiel: Wer Pelz trägt, muss künftig draußen bleiben!

, aktualisiert am 02.02.2020 - 15:49 Uhr
Feiern ohne Pelz: Das gilt künftig im Bahnwärter Thiel. (Archivbild) Foto: RBR

Wer im Bahnwärter Thiel feiern will, muss die pelzbesetzte Jacke künftig zuhause lassen: Der Club hat ein Pelzverbot eingeführt. 

 

München - Bereits seit der Eröffnung 2015 habe man überlegt, Gästen mit Pelzkleidung den Eintritt zu verwehren, heißt es in dem Post. Jetzt haben die Betreiber des Bahnwärter Thiel entschieden, Besucher mit Pelzjacken nicht mehr in ihren Club zu lassen. Künftig werde die Bahnwärter-Crew "keine Diskussionen mehr eingehen" und eine "klare Position" vertreten. Das Eintrittsverbot wird außerdem für Vintage-Pelz und Echtpelz-Imitate gelten. 

Während viele Gäste das Vorhaben loben, ist in den Kommentaren unter dem Post auch Kritik zu lesen. "Ich finde dass es ein Witz ist. Ich habe selbst eine Winterjacke mit Pelz. Und die ist jetzt 5 Jahre alt. Soll ich jetzt echt jedesmal überlegen bevor ich zu euch komme was ich für eine Jacke anziehen soll?", schreibt ein Nutzer. Kritisiert wird auch, dass das Verbot inkonsequent sei, wenn beispielsweise Jacken mit Daunenfüllung weiter erlaubt seien. 

Pelzverbot im Bahnwärter Thiel als Denkanstoß

Die Betreiber des Clubs im Schlachthofviertel bleiben derweil bei ihrem Vorhaben – irgendwo müsse man ja einen Anfang machen: "Klar gibt es noch einige weitere Dinge, die nicht richtig laufen, aber hoffentlich dient dieses Verbot auch als Denkanstoß in weitere Richtungen."

55 Kommentare