Streit um Wiener Platz OB Reiter: Alte Standl werden im Bestand saniert

Die Standl auf dem Wiener Platz müssen saniert werden, das ist sicher. Foto: imago

Der Streit um die alten Standl am Wiener Platz hat endlich ein Ende gefunden. Am Mittwoch einigte sich Oberbürgermeister Reiter mit einigen Verantwortlichen, dass die Sanierung des Markts im Bestand möglich ist.

 

Haidhausen - Nach langem Hin und Her, ist endlich eine Entscheidung gefallen: Die alten Marktstandl am Wiener Platz sollen erhalten bleiben und mit der Zielsetzung des Bestandsschutzes saniert werden. Zu diesem Ergebnis kommt Oberbürgermeister Dieter Reiter, der sich am Mittwoch mit dem Referenten des Kreisverwaltungsreferats, Dr. Blume- Beyerle und dem Werkleiter der Münchner Markthallen, Boris Schwartz zu einem Ortstermin auf dem Wiener Platz in Haidhausen getroffen hat.

Die Verantwortlichen sind sich damit einig, dass eine Sanierung des Markts am Wiener Platz im Bestand möglich ist.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: "Der Charme der Marktstandl am Wiener Platz ist einmalig. Deshalb sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es gelingen kann, die auch im Rahmen des Bestandsschutzes bei einer Sanierung einzuhaltenden Regeln zu beachten. Das historisch gewachsene Ensemble der Standl am Wiener Platz könnte dann so bleiben, wie es die Münchnerinnen und Münchner lieben und schätzen. Wir werden alles tun, damit die alten Stände als prägender Teil Alt-Münchens bewahrt werden.“

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading