Streit an Treppe eskaliert Brutale Schlägerei am Ostbahnhof: Polizei sucht Zeugen

Nach der Schlägerei am Ostbahnhof sucht die Polizei Zeugen. Foto: Bundespolizei

Am Treppenaufgang zu den Gleisen ist am vergangenen Freitag ein Streit am Münchner Ostbahnhof eskaliert. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung mit fünf Beteiligten.

 

München - Es waren brutale Szenen, die sich am vergangenen Freitag am Ostbahnhof an einem Treppenaufgang zu den Gleisen abgespielt haben. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen – die Beamten ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung.

Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, kam es gegen 04.30 Uhr im "Personentunnel" zu einer Schlägerei zwischen mehreren jungen Männern.

Attacke am Münchner Ostbahnhof: Zwei Männer verletzt

Zwei 19-Jährige und ein 22-Jähriger, begleitet von zwei jungen Frauen, seien am Treppenaufgang zu den Gleisen 1 und 2 mit zwei anderen Männern aus dem Landkreis Starnberg (20 und 21 Jahre) in Streit geraten. Bei der körperlichen Auseinandersetzung seien die beiden jungen Männer aus Starnberg unter anderem am Kopf verletzt worden. Der 20-Jährige erlitt demnach eine Schädelprellung, eine Wunde im Gesicht sowie Prellungen an Schulter und Hand. Der 21-Jährige klagte über Schmerzen im Gesicht, er wurde an der Lippe verletzt.

Bundespolizisten vor Ort nahmen die drei Tatverdächtigen fest. Gegen sie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. 

Alle Männer, die in die Schlägerei verwickelt gewesen sind, waren betrunken – von 1,1 bis 2,14 Promille, teilten die Beamten zudem mit. 


Zeugenaufruf: Die Bundespolizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 089/515550-111 zu melden.

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading