Stream unterbrochen, Zuschauer sauer Zensur-Skandal und Abwahl-Ärger: Massenauszug bei Newtopia

Massenauszug bei Newtopia - die Bilder von der Sendung am Mittwoch. Foto: Sat.1

Bei "Newtopia" folgt ein Skandal auf den nächsten. Nach einem Streit mit der Produktionsfirma schmissen am Mittwochabend sechs Kandidaten hin und verließen das Gelände.

 

Das sah nach einer waschechten Meuterei aus. Doch die Produktionsfirma bleibt hart. Aus Wut, nicht ihre eigenen Regeln durchsetzen zu können, haben jetzt sechs Pioniere das Projekt "Newtopia" verlassen. Worum ging's?

Streit um monatliche Nominierung

In ihrem Vorhaben, eine eigene Gesellschaft mit eigenen Werten und Regeln aufzubauen, wollten die Kandidaten das Abwahl-System der Show übergehen. Sie weigerten sich, monatlich einen Kandidaten zu nominieren, der "Newtopia" verlassen muss. Für die Produktionsfirma "Talpa" inakzeptabel, die durch den Kandidatentausch frischen Wind in das schwächelnde TV-Format bringen will. Den Kandidaten wurde klar gemacht, dass es sich dabei um eine im Vorfeld vertraglich abgemachte Regel handele - Änderung unmöglich. Wer das nicht akzeptiert, kann gehen. Und so ist es am Mittwoch dann geschehen. Sechs Kandidaten verließen das Camp.

„Inzwischen hat sich ein großer Teil der Pioniere darauf verständigt, Newtopia neu aufzubauen. Einige Pioniere haben den Weg in Newtopia auf eigenen Wunsch beendet und Newtopia verlassen – unter anderem Hans, Tatjana, Andreia und Lennert.“, ließ "Talpa" in einem Statement verlauten. Wie man die fehlenden Pioniere ersetzen will, wurde noch nicht bekanntgegeben.

Wut über Livestream-Zensur

Nicht nur der Skandal sorgt bei den wenigen Zuschauern, die "Newtopia" noch vor die TV-Bildschirme und die Internet-Livestreams zieht, für Ärger. Auch der Umgang der Produktionsfirma mit außerplanmäßigen Vorfällen stößt sauer auf. So entbrannte am Mittwochvormittag ein Shitstorm darüber, dass während der Streitigkeiten zwischen Bewohnern und Produktionsteam der (kostenpflichtige) 24-Stunden-Livestream für Stunden abgebrochen wurde. Statt hitziger Debatten bekamen die Fans nur schlafende Kühe im Stall zu sehen.

Skandale gegen das Quoten-Desaster

Steht "Newtopia" vor dem Aus? Kann man nicht mit der Aufmüpfigkeit der Pioniere umgehen oder ist alles nur gescriptet, um das kostenintensive Flop-Format vor der Absetzung zu bewahren? Bisher sorgte ein Nackt-Shooting und ein fragwürdiger Suff-Auftritt einer Produktionsmitarbeiterin im Camp (unglücklicherweise oder vielleicht beabsichtigt) von den Kameras festgehalten, für ein wenig Aufmerksamkeit. Doch um das laut Sat.1 "größte TV Experiment, das die Welt je gesehen hat", aus dem Dreck zu ziehen, scheint das noch nicht zu reichen. Der Sender glaubt indes weiter fest an "Newtopia".

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading