Strafanzeige in Haidhausen Multikulti-Prügelei

Die Bundespolizei musste am Ostbahnhof eingreifen. Foto: Daniel von Loeper

Ein 23-jähriger Serbe schlug am Samstagmorgen am Münchner Ostbahnhof einem 21-jährigen Mongolen mit der Faust ins Gesicht. Ein Chinese schaute zu. Dann kam die Polizei.

 

Haidhausen - Eine Streife der Bundespolizei musste zwei miteinander rangelnde Personen trennen. Beide waren zunächst verbal, dann körperlich aneinander geraten, nachdem der Mongole und dessen Begleiter, ein 21-jähriger Chinese, in betrunkenem Zustand mit einem Einkaufswagen gegen das Auto des Serben gestoßen waren.

Der Mongole (2,04 Promille Atemalkohol) zog sich Verletzungen an der Oberlippe zu; gegen ihn wird, wie gegen seinen 21-jährigen Begleiter (2,88 Promille) wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Den Serben (0,26 Promille) erwartet eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading