Stimmen zur 1860-Pleite gegen Hannover Adlung: "Von denen können wir uns was abkucken"

Daniel Adlung im Zweikampf mit dem Hannoveraner Felix Klaus. Foto: dpa

Nur ein Punkt in der Englischen Woche ist zu wenig für die neuen Ansprüche des TSV 1860 München. Bundesliga-Absteiger Hannover 96 ist beim 0:2 der "Löwen" eine Klasse besser. Das gestehen auch die Löwen-Spieler ein. Die Stimmen zum Spiel.

 

München - Die englische Woche ist jetzt rum. Zum Abschluss verlieren die Löwen ihr Wiesn-Heimspiel. Zu beschönigen gibt es an der Niederlage nichts.

Die Stimmen zum Spiel:

Daniel Adlung: " Im Fußball gibt es oft nur schwarz oder weiß: Gewinnst du zwei Spiele, bist du die beste Mannschaft der Welt, zwei Wochen später die Schlechteste. Aber klar: Von denen können wir uns noch einiges abkucken."

Jan Zimmermann: "Zwei Gegentore, null Punkte – es fühlt sich nicht so toll an. Wir haben heute verdient verloren.Einsatz und Willen kann man der Mannschaft nicht absprechen, aber heute haben viele kleine Dinge nicht gepasst. Hannover war immer einen Tick schneller. Hannover ist normalerweise spielerisch eine richtig gute Mannschaft. Aber sie haben heute auch nicht so gut Fußball gespielt. Und trotzdem ist gefühlt eine Flanke nach der anderen in den Strafraum geflogen.Wenn du nur einen Punkt aus drei Spielen holst, ist das natürlich nicht gut."

Kosta Runjaic (Trainer TSV 1860): Wir waren heute einfach körperlich nicht so präsent wie in den Spielen davor. Wir suchen keine Ausreden. Hannover war klar besser, hat einen besseren Kader. Insofern macht es keinen Spaß, am Wiesn-WE vor heimischer Kulisse zu verlieren, aber so ist es nunmal. Wir werden weiter an uns glauben, an uns arbeiten und uns verbessern. Wichtig ist, dass unsere verletzten Spieler zurückkehren und wir einen Tick mehr Alternativen zu haben. Erstmal verdauen.
 

Thomas Eichin (Sportchef TSV 1860): "Wir wussten, dass Hannover einen Erstligakader hat. Sie waren eine Klasse besser. Ein verdienter Sieg"

Daniel Stendel (Trainer Hannover 96): "Ich denke aus unserer Sicht ein sehr erfreulicher Abschluss der Englischen Woche mit einer überzeugenden Leistung. Wir haben wenig zugelassen, haben viele Chancen herausgespielt, um in Führung zu gehen – wenn es auch am Ende eine Standardsituation war. Verdienter Sieg für uns." 

 

35 Kommentare