Steppmuster auf den Augen Quilted Eyes: Neuster Schminktrend von Chanel

Toller Look! Gigi Hadid mit 'Quilted Eyes' Foto: Cover Media

Smoky Eyes sind Schnee von gestern. Der neuste Trend des Modehauses Chanel heißt 'Quilted Eyes' und wurde zuerst auf dem Laufsteg der A/W16 Show gesichtet.

 

Dabei wurde das Augen-Make-up der Models auf das Steppmuster der ikonischen Chanel- Handtaschen abgestimmt. Wenn Sie sich trauen, den gewagten Look zu Hause nachzustylen, brauchen Sie neben dieser Anleitung auch ein kleines Stück Netzstoff – zum Beispiel eine Netzstrumpfhose.

Zuerst tragen Sie eine leichte Schicht Basecoat auf Ihr oberes Lid auf. Je nachdem, wie mutig Sie sich fühlen, können Sie für den nächsten Schritt entweder einen sanften Braun- oder Bronzeton wählen, oder gleich eine dramatische Nuance wie Dunkelgrau, Schwarz oder Burgund ausprobieren. Währen Sie den Netzstoff nun ganz straff auf das obere Lid halten, tragen Sie mit einem großen Puderpinsel großzügig – aber trotzdem vorsichtig – den zweiten Farbton auf. Wenn Sie nun den Netzstoff vorsichtig abnehmen, sollte sich ein zartes Muster ergeben. Damit Ihr Augen-Make-up möglichst lange hält, empfehlen wir, die Augen gründlich zu schließen und anschließend eine kleine Schicht Haarspray auf's Gesicht zu sprühen.

Da dieser Look definitiv für Aufmerksamkeit sorgt, raten wir Ihnen, den Rest Ihres Make-ups dezent zu halten. Tragen Sie lediglich einen Hauch Mascara und einen Nude-farbenen Lippenstift auf und kämmen Sie Ihre Brauen in Form; mehr muss gar nicht sein. Die 'Quilted'-Technik lässt sich übrigens auch auf den Lippen anwenden. Dabei sollten Sie allerdings sehr darauf achten, das Muster nicht sofort beim Trinken oder Essen zu verwischen.

 

0 Kommentare