Statement mit Krankenhaus-Foto Reiner Calmund enthüllt wahren Grund für seine Magenverkleinerung

Reiner Calmund veröffentlicht dieses Klinikbild selbst. Foto: Instagram

Reiner Calmund hat sich den Magen verkleinern lassen, um sein Gewicht zu reduzieren. Wenige Tage nach dem Eingriff meldet sich der Ex-Manager von Bayer Leverkusen zu Wort und erklärt den Grund seiner OP.

 

Der frühere deutsche Fußball-Funktionär und TV-Entertainer Reiner Calmund hat sich im Kampf gegen sein Übergewicht einer Magenverkleinerung unterzogen. Er habe sich zwar in der Rolle des "gemütlichen Dicken" wohlgefühlt, doch für den 71-Jährigen war es selbst nicht immer gemütlich, die Gelenke schmerzten, schreibt er auf Instagram.

Reiner Calmund: Gewicht wurde zur Last

Zwar habe Calmund 17 Kilo über den Jahreswechsel abgenommen, doch der Jojo-Effekt machte ihm in der Vergangenheit schwer zu schaffen. "Er holt mich immer ein, selbst dann, wenn ich noch so schnell renne, mir vornehme, noch so gesund zu leben und wenig zu essen", so der Manager weiter. Deshalb habe er sich in einer Spezial-Klinik in Offenbach "den Magen mit einem Bypass verkleinern lassen".

Reiner Calmund blickt optimistisch in die Zukunft und hofft, dass sich sein Gewicht dadurch weiter reduziert. Er wünscht sich "mehr Mobilität und Spaß, das Leben mit meiner Familie und insbesondere meiner Prinzessin Nicha genießen" zu können. 

Den Eingriff habe er gut überstanden, obwohl er auch auf der Intensivstation liegen musste: "Ich fühle mich gut. Am Anfang hatte ich noch ein bisschen Bammel. Aber es lief alles reibungslos. Das ist hier oberste Liga und eine Wohlfühlstation", meinte Calmund zur Deutschen Presse-Agentur. Mittlerweile hat der 71-Jährige das Krankenhaus wieder verlassen.