Star des FC Bayern am Knöchel verletzt Kapseleinriss: Franck Ribéry gegen Pilsen wieder dabei?

Der FC Bayern München musste gegen den FSV Mainz 05 ohne Franck Ribéry antreten. Der Franzose hatte sich im Abschlusstraining am Knöchel verletzt.

 

München - Der FC Bayern München musste im Bundesliga-Spiel gegen den FSV Mainz 05 ohne Franck Ribéry auskommen. Wie der Verein am Samstagnachmittag bekannt gab, hat sich der Franzose im geheimen Abschlusstraining am Freitagnachmittag einen Kapseleinriss im Sprunggelenk des rechten Fußes zugezogen.

"Der Fuß ist ein bisschen verletzt, aber es ist nicht so schlimm. Ich wollte spielen, aber der Doc hat gesagt, das wäre zu viel Risiko. Ich hoffe, dass ich am Mittwoch in der Champions League spielen kann", sagte der Franzose nach dem 4:1-Sieg gegen Mainz.

Sein Plan: "Ich fahre am Sonntag vielleicht ein bisschen Fahrrad und kann dann am Montag wieder trainieren. Schau mer mal."

Pech für Ribéry: Hätte er gegen Mainz mitspielen können und hätte Bayern nicht verloren, hätte der Franzose einen neuen Bundesliga-Rekord mit 39 Einsätzen in Folge ohne Niederlage aufgestellt. Nun muss sich Ribéry gedulden.

So spielten sie

FC Bayern: Neuer – Rafinha (46. Götze), Boateng, Dante (42. Alaba), Contento – Lahm – Robben, Schweinsteiger, Kroos, Müller – Mandzukic (75. Kirchhoff).
Bank: Starke, Van Buyten, Alaba, Kirchhoff, Götze, Pizarro Nicht im Kader: Ribéry (Kapseleinriss im Sprunggelenk), Shaqiri (Muskelbündelriss), Martínez (Aufbautraining nach Leisten-Operation), Thiago (Reha nach Syndesmosebandriss), Badstuber (Reha nach Kreuzbandriss), Höjbjerg, Weiser, Weihrauch, Raeder.

FSV Mainz 05: Wetklo – Pospech, Bell, Svensson, Noveski, Junior Diaz – Baumgartlinger, Geis – Müller, Choupo-Moting - Parker

 

0 Kommentare