Stall in Nürnberg Unbekannte lassen 100 Schweine verenden

Unbekannte haben in einem mittelfränkischen Mastbetrieb die Klimaanlage abgestellt und dadurch etwa 100 Schweine getötet.

 

Taschendorf/Nürnberg – Wie das Polizeipräsidium in Nürnberg am Freitag mitteilte, drangen der oder die Täter am Donnerstagnachmittag in eine Kammer des Bauernhofs in Taschendorf (Landkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim) ein und sabotierten die Klimaanlage. Daraufhin sei die Temperatur in der Kammer drastisch gestiegen. Die Tiere starben laut Polizei an Überhitzung und Sauerstoffmangel.

„Es gibt eindeutige Hinweise darauf, dass es vorsätzlich durchgeführt wurde“, sagte ein Polizeisprecher. Genauere Angaben wollte er nicht machen. Ein technischer Defekt oder Fahrlässigkeit könne aber nach ersten Erkenntnissen ausgeschlossen werden. Mehrere hundert Schweine in den anderen Kammern des Mastbetriebs blieben unverletzt. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

 

2 Kommentare