Stahlgruberring Bordell-Einbrecher in flagranti erwischt

Zwei Männer sind in der Nacht auf Samstag in ein Bordell am Stahlgruberring eingebrochen Foto: dpa

Zwei Männer verschaffen sich nachts Zugang zu einem Bordell am Stahlgruberring, um die Spielautomaten zu plündern. Doch das Gebäude ist nicht leer: Eine Mitarbeiterin liegt oben im Bett und hört alles.

 

München - Eine Mitarbeiterin des Bordells am Stahlgruberring wird in der Nacht auf Samstag unsanft aus dem Schlaf geweckt: Gegen vier Uhr hört sie, wie unten am Haus die Eingangstür aufgebrochen wird. Zwei bulgarische Bauarbeiter (33 und 34) haben sich mithilfe von zwei Brecheisen Zugang zu dem Bordell verschafft, um die Spielautomaten zu plündern. Die Angestellte verständigt sofort die Polizei.

Als die Beamten eintreffen, erwischen sie die Eindringlinge in flagranti - beide haben noch Teile der aufgebrochenen Automaten in der Hand. Und auch das gestohlene Geld finden die Polizisten bei den Männern.

Auf dem Revier jedoch streiten die beiden Einbrecher trotz der handfesten Beweise zunächst alles ab. Erst später legen sie ein Geständis ab.

 

2 Kommentare