Staffel 4 Neuer Soundtrack für "Game of Thrones" kommt von Sigur Rós

Sigur Rós-Sänger Jónsi Birgisson bei einem Auftritt in London Foto: Joel Ryan/Invision/AP

Die Erfolgsserie "Game of Thrones" wird künftig ein wenig anders klingen: Denn der im Soundtrack verwendete Song "The Rains of Castamere" bekommt ein Facelift von illustren musikalischen Gästen. Die isländischen Größen Sigur Rós nehmen ihn neu auf - und bekommen auch einen Cameo-Auftritt in der Serie.

 

Die US-Serie "Game of Thrones" kommt nicht nur beim TV-Publikum gut an, sondern offenbar auch bei so einigen profilierten Musikern: So werden die isländischen Weltstars Sigur Rós ("Inni") der Reihe nun einen neuen Klang für den Soundtrack spendieren, wie die Webseite "The Line of Best Fit" berichtet. Die Post-Rock Helden um Sänger Jónsi (38) spielen demnach den Song "The Rains of Castamere" für den Soundtrack neu ein.

Auch die bisherige Version des für das Haus Lannister verwendeten Songs war bereits von prominenten Interpreten abgeliefert worden: Sie stammte von der ebenfalls höchst erfolgreichen Indieband The National ("High Violet").

Drei Musikern von Sigur Rós wird zudem gleich eine zweite Serien-Ehre zuteil: Jónsi, Bassist Georg Hólm und Schlagzeuger Orri Páll Dýrason werden in der neuen Staffel in einem Cameo-Auftritt als Musiker zu sehen sein. Die Serienmacher David Benioff und Dan Weiss gelten als große Fans der Band. Die neuen Folgen von "Game of Thrones" werden in den USA ab Sonntag ausgestrahlt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading