Stadtratsanfrage Brienner Straße soll Radlstraße werden

Wird die Brienner Straße bald zur Fahrradstraße? Foto: Daniel von Loeper

Die Stadtratsgrünen und rosa Liste wollen die Brienner Straße zur Fahrradstraße machen und eine andere zur Einbahnstraße...

 

Maxvorstadt - Lesen Sie hier den Antrag im Wortlaut:

Antrag

Die Stadtverwaltung wird aufgefordert, parallel zur Planung und Ausführung der Sanierungsmaßnahmen am Altstadtring und der daraus resultierenden neuen Verkehrsführung in den Straßen Ludwigstraße, Brienner Straße, Oskar-von-Miller-Ring für die Brienner Straße ein Verkehrskonzept vorzulegen, das den Durchgangsverkehr in östlicher Richtung vermeidet und partiell (z. B. in Höhe des Wittelsbacherplatzes) in westlicher Richtung eine Einbahnstraßenregelung vorsieht. Ergänzend dazu wird für den Abschnitt in der Brienner Straße zwischen Ludwigstraße und Oskar-von-Miller-Ring die Einrichtung einer Fahrradstraße geprüft.

Begründung:

Im Umfeld des Odeonsplatzes sind bereits seit Jahren der Fuß- und Radverkehr die dominierenden Fortbewegungsarten. Mit der neuen Verkehrsführung nach Sanierung des Altstadtringtunnels, der im Januar im Stadtrat endgültig beschlossen wurde, reduziert sich die Verkehrsbedeutung der Brienner Straße für den Kfz-Verkehr nochmals erheblich und die Brienner Straße wird für den Fahrradverkehr nochmals an Bedeutung gewinnen. Deshalb sollten durch verkehrslenkende Maßnahmen auch dem Fahrradverkehr die Verkehrsflächen in der Brienner Straße und das entsprechende Sicherheitsniveau zur Verfügung gestellt werden. Auch die Neugestaltung des Platzes der Opfer des Nationalsozialismus mit der Möglichkeit eines würdigen Gedenkens verlangt eine Reduzierung des motorisierten Verkehrs.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading