Stachus Reizgas in der S-Bahn versprüht - Zug geräumt

Durch Reizgas lahmgelegt: Eine S8 zum Flughafen. Foto: dpa

Sie sprühen Gas - und flüchten gleich danach aus dem Zug: Zwei Unbekannte haben eine S8 zum Flughafen zum Stillstand gebracht. Die Folgen.

Altstadt - Zwei Männer haben am Samstagabend Reizgas in einer S8 am Stachus versprüht. Gegen 23 Uhr versprühten sie es in einer S8 auf Höhe des Haltepunktes Karlsplatz - dann verließen sie "fluchtartig die S-Bahn", wie es die Bundespolizei meldet.

Bahnsicherheitsmitarbeiter bemerkten den Reizgasgeruch und brachten die Passagiere hinaus. Am Ostbahnhof wurden Türen und Fenster geöffnet, um die S-Bahn zu lüften. Etwa 20 Personen in der S-Bahn klagten über leichte Beschwerden der Atemwege. Die Bundespolizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Wer die Männer sind , wie sie aussahen und wohin sind geflüchtet sind, ist laut Bundespolizei-Sprecher Wolfgang Hauner noch nicht geklärt. Zeugen würden vernommen, sagte er am Sonntag. Am Montag würden die Videokameras ausgewertet.

 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null