Stachus Königshof: Diese Entwürfe wurden abgelehnt!

Der Königshof soll in neuem Glanz erstrahlen. Dazu gibt es drei finale Entwürfe... Foto: Rudolf Huber

Die AZ zeigt exklusiv die neun Entwürfe, die beim Wettbewerb zum Bau des „Königshof“ durchgefallen sind.

Altstadt - Sie bauen in Chicago und China und sind erste Plätze gewohnt. Doch in München hat es für diese Architekten nur für die Kategorie „Auch dabei“ gereicht. Die AZ zeigt jetzt die Entwürfe, die beim Wettbewerb zum neuen Königshof am Stachus durchgefallen sind – sie sind das, was uns am Stachus erspart bleibt.

Dabei stammen die Entwürfe nicht von irgendwem: Hier waren renommierte Architekten am Werk, die in der ganzen Welt bauen und in Universitäten lehren. Jeder hat seinen eigenen Stil – und erinnert mit seinem Beitrag an bestimmte Dinge: Mal sieht man eine Treppe, mal eine Waffel, hier einen Käfig und da eine Wabe.

So unterschiedlich sie sind – Platz für Werbung an der Fassade hat kein Architekt vorgesehen. Der alte "Degussa"-Schriftzug, den man jetzt noch sieht, ist vielleicht bald Geschichte. Das allein ist schon einen Applaus wert.

Hier sehen Sie, was uns am Stachus erspart bleibt - klicken Sie sich durch unsere Bilderstrecke!

 

9 Kommentare

Kommentieren

  1. null