SpVgg Unterhaching gegen TSV 1860 Tribünenchaos in Haching! Löwen-Block völlig überfüllt?

, aktualisiert am 26.09.2018 - 19:59 Uhr
Voll gepackt: die Nordkurve mit den Löwen-Fans in Unterhaching. Foto: imago/Eibner

Unschöne Szenen beim Derby zwischen der SpVgg Unterhaching und dem TSV 1860. Weit nach Spielbeginn verharren viele Löwen-Fans vor dem Stadion, weil die Nordkurve im Sportpark schon völlig überfüllt ist.

 

Unterhaching - Hektische Atmosphäre beim S-Bahn-Derby zwischen der SpVgg Unterhaching und den Löwen. (Hier geht es zum Liveticker)

Das war passiert: Längst als das Spiel schon lief, warteten etliche Anhänger des TSV 1860 noch vor der bereits völlig überfüllten Nordkurve unmittelbar vor dem Hachinger Sportpark.

Dichtes Gedränge im Löwen-Block

Das Gedränge auf der Gästetribüne war zu diesem Zeitpunkt schon gewaltig. Nach einer Viertelstunde machte der Stadionsprecher der SpVgg eine Durchsage, die Sechzger-Fans sollten doch bitte zusammenrücken. Es würden noch welche vor den Aufgängen warten.

Zu diesem Zeitpunkt ging aber auf der Tribüne mit geschätzt 5.000 Fans gar nichts mehr. Nach AZ-Informationen soll es vor der Tribüne zudem zu hitzigen Szenen mit der Polizei gekommen sei. Demnach habe das USK etwa 30 bis 40 Löwen-Fans eingegrenzt und durchsucht.

Tribünenchaos in Unterhaching

Verdächtig fielen demnach Gegenstände auf, die sich als Fahnenstangen herausstellten. Eine Stellungnahme der Polizei steht zur Stunde noch aus. Zur Pause beobachten Zivilbeamte von der Westtribüne (Haupttribüne) aus das Geschehen auf der Nord, gaben per Funk Lagebeobachtungen durch.

Auch ist bisher unklar, wie es zu dem Tribünenchaos kommen konnte. Ob die Kapazität etwa falsch eingeschätzt wurde. Oder über den Schwarzmarkt gefälschte Karten im Umlauf waren.

 

9 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading