Spur der Verwüstung Münchner verursacht beim Einparken 26.000 Euro Schaden

Die Polizeiinspektion 42 (Neuhausen) nahm den unfall auf (Symbolbild) Foto: dpa

In der Nymphenburger Straße hat ein 59-Jähriger offenbar beim Einparken Gas und Bremse verwechselt und so ziemlich alles getroffen außer der Parklücke.

 

Neuhausen – 26.000 Euro - das ist die Schadensbilanz eines missglückten Einparkmanövers in der Nymphenburger Straße. Ein 59 Jahre alter Münchner hatte, wie die Polizei vermutet, Gas- und Bremspedal seines 5er BMW verwechselt und eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

Der Wagen rammte erst einen Lancia und ein VW-Golf, der durch den Aufprall gegen einen Mini geschoben wurde. Auf dem Gehweg mähte er schließlich Stühle und Tische des bekannten Eiscafés Sarcletti nieder und krachte dann in die Hausfassade.

Laut Polizei stand der Mann weder unter Drogen- noch unter Alkoholeinfluss. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading