Spruch des Tages Alexander Held über den Tod

"Irgendwann treffen der Tod und ich schon aufeinander. Aber momentan habe ich keine Zeit."

 

"München Mord" (seit 2013), "Tannbach - Schicksal eines Dorfes" (2015, 2018), "Sophie Scholl - die letzten Tage" (2005) oder der legendäre Leichenrekord-"Tatort: Im Schmerz geboren" (2014) - der Münchner Schauspieler Alexander Held (60) ist nach wie vor an unzähligen sehr erfolgreichen Produktionen beteiligt. Kein Wunder also, dass er im Interview mit der "Bild"-Zeitung anlässlich seines 60. Geburtstages (19.10.) den Gedanken an das Älterwerden oder gar den Tod die kalte Schulter zeigt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading