Sportfreunde Lotte gegen TSV 1860 Löwen-Gegner überrascht mit Promi-Blitz-Transfer

Führte die Löwen von der Regionalliga Bayern in die Dritte Liga: Coach Daniel Bierofka. Foto: imago/Sven Simon

Die Sportfreunde Lotte bessern vor dem Spiel gegen den TSV 1860 vor allem in der Offensive ordentlich nach. Ein Neuzugang war Torschützenkönig in der Dritten Liga.

München/Lotte - Die Sportfreunde Lotte sind ein Abstiegskandidat – darin waren sich die Beobachter der Dritten Liga vor dieser Saison einig.

Sportfreunde Lotte haben sich gefangen

Doch: Nach schwachem Saisonstart hat sich der kommende Gegner des TSV 1860 (Freitag, 19 Uhr, im AZ-Liveticker) gefangen – und steht mit 23 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz. Drei Zähler und vier Ränge hinter den Löwen, die ein schweres Auswärtsspiel in Westfalen erwartet.

Denn: Die Sportfreunde haben in der Wintertransferperiode nochmal richtig nachgebessert – vor allem in der Offensive. So unterschrieb jüngst der Kroate Toni Jovic einen Vertrag bis 2020. Der 26-jährige Stürmer traf zuletzt im Test gegen den Regionalligisten VfB Oldenburg (5:0) gleich drei Mal, gilt als sehr torgefährlich.

Herausforderung für Abwehr des TSV 1860

Doch damit nicht genug: Nun hat Lotte auch noch Justin Eilers verpflichtet, der in der Spielzeit 2015/16, damals noch in Diensten von Dynamo Dresden, Torschützenkönig der Dritten Liga wurde. Eilers war danach zu Werder Bremen gewechselt, bestritt aber nicht ein Spiel in der Bundesliga. Nach einem kurzen Intermezzo bei Apollon Smyrnis in der ersten griechischen Liga trägt er künftig also das Trikot des Löwen-Gegners.

Ob er allerdings schon gegen die Sechzger auflaufen kann, ist aktuell nicht sicher. Jovic, der schon in den Tests von Beginn an spielte, ist derweil sehr wohl ein Kandidat für die Startelf – und somit eine echte Herausforderung für die Sechzig-Abwehr.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading