Sport FCN: Bayers Hegeler für zwei Jahre zum Club?

Wird er der neue Andreas Ottl beim Club? Jens Hegeler, Talent von Bayer Leverkusen. Foto: firo/Augenklick

FCN-Manager Bader bestätigt: „Wir würden Jens gerne ausleihen.“ Auch der Leverkusener will nach Nürnberg kommen – zwecks besserer Perspektive

 

NÜRNBERG Wird Leverkusens Jens Hegeler der neue Andi Ottl beim Club? Nachdem „kicker“ und AZ Kontakte zwischen Bayer und dem 1. FCN vermeldet hatten, bestätigte nun Club-Manager Martin Bader das Interesse an Hegeler, vom dem der 22-jährige Leverkusener „auch weiß“, so Hegeler gestern in der AZ. Und: „Der Club ist ein super Verein mit großer Tradition und hat mich in der Relegation schwer beeindruckt.“

Hegeler: Maue Perspektiven bei Bayer

Da spielte Hegeler noch für den FC Augsburg – auf Leihbasis – und muss nun zurück nach Leverkusen, wo Trainer Jupp Heynckes sein Überangebot auf der Sechser-Position sichten will. Hegeler sieht sich Ex-Cluberer Stefan Stefan Reinartz, Kapitän Simon Rolfes und Neuzugang Hanno Balitsch gegenüber. Perspektive? Eher mau.

Bader: "Sind schon länger an Jens dran"

Anders beim Club. Bader: „Wir sind schon länger an Hegeler dran, würden ihn gerne für zwei Jahre ausleihen, denn wir haben mit Leihspielern gute Erfahrungen gemacht. Auch von der Größe her passt Jens ins Schema.“

Mit Leverkusen A-Jugendmeister

Hegeler, 1,93 m lang, kam u.a über den FC Köln zu Bayer Leverkusen, debütierte am 10. Mai 2008 beim 2:1-Sieg Bayers in Rostock in der Bundesliga und war zuletzt eineinhalb Jahre an den FCA ausgeliehen. Am 11. August 2009 gab er in der U21-Auswahl seinen Einstand (1:3 gegen die Türkei). Mit Leverkusen war Hegeler 2007 deutscher A-Juniorenmeister. Keine schlechte Vita.

Fehlt nur noch das „Ja“ von Jupp Heynckes.

 

0 Kommentare