Spieler vom FC Arsenal Medien: Bayern und Real mit Interesse an Özil

Laut englischen Medien sollen der FC Bayern und Real Madrid Interesse an Mesut Özil haben. Foto: dpa/AZ

Wieder schwappt ein Transfergerücht von der Insel hinüber nach München. Diesmal geht es allerdings um einen großen Namen, den die Bayern laut englischen Medien womöglich in Betracht ziehen. Es geht um Mesut Özil vom FC Arsenal.

 

München - Wie der englische "Mirror" berichtet, ist der FC Bayern an einer Verpflichtung des deutschen Nationalspielers Mesut Özil interessiert – dabei beruft sich die Zeitung auf den "Sunday Express".

Schon seit einiger Zeit stocken die Verhandlungsgespräche zwischen dem offensiven Mittelfeldspieler und dem FC Arsenal. Özil zeigt gute Leistungen, avancierte unter anderem auch deswegen zu einem der Publikumslieblinge in London. Verhandlungsspielraum aufseiten des DFB-Kickers gibt es da auf jeden Fall. Wie englische Medien erfahren haben wollen, fordert Özil ein Wochengehalt von 250.000 Pfund (rund 277.000 Euro).

Auch Real Madrid soll interessiert sein

Neben dem FC Bayern soll auch Özils ehemaliger Verein Real Madrid an einer erneuten Verpflichtung interessiert sein. Vorausgesetzt der FC Arsenal und Özil kommen bei den Gesprächen zu keiner Einigung. Özils Vertrag bei den "Gunners" läuft noch bis 2018.

Auch wenn die Vertragsgespräche platzen sollten – eine Özil-Verpflichtung der Bayern erscheint derzeit mehr als unwahrscheinlich. Und das aus mehreren Gründen: Özil ist ein klassischer "Zehner", der im offensiven Mittelfeld die Fäden zieht. Im 4-3-3-System von Bayern-Trainer Carlo Ancelotti wäre da kein Platz für Özil, er müsste dann auf dem Flügel oder im zentralen Mittelfeld, auf der "Acht", spielen. Natürlich spielt auch der finanzielle Aspekt eine Rolle: Zwar könnten sich die Bayern sowohl die Ablöse als auch das üppige Gehalt Özils durchaus leisten, allerdings erscheinen solche massive Ausgaben für einen Spieler, der nicht einmal ins aktuelle System passt, mehr als unrealistisch.

Sicher ist: Die Spekulationen um einen Özil-Transfer werden andauern – und zwar solange, bis es zwischen dem Spieler und dem FC Arsenal zu einer Einigung gekommen ist.

33 Kommentare