Sperrung aufgehoben Horror-Unfall auf der A8: Minivan mit drei Kindern überschlägt sich, zwei Tote

Bei dem Unfall sind mindestens ein Erwachsener und ein Kind um Leben gekommen. Foto: Thomas Gaulke

Am Sonntagmorgen ist es auf der A8 bei Brunnthal zu einem schrecklichen Unfall gekommen, bei dem ein Vater (44) und seine Tochter (4) getötet wurden. Die Autobahn in Fahrtrichtung Salzburg war für rund drei Stunden gesperrt.

 

Brunnthal - Schrecklicher Unfall am Sonntagmorgen auf der A8. Wie die Autobahnpolizei Holzkirchen mitteilt, sind mindestens ein Erwachsener und ein Kind ums Leben gekommen.

Der Unfall ereignete sich am Sonntagmorgen gegen 7.30 Uhr in der Nähe des Rastplatzes Brunnthal in Fahrtrichtung Salzburg. "Bei zwei Kindern und einer weiteren erwachsenen Person besteht Lebensgefahr", sagte ein Polizeisprecher am Morgen.

Nach Unfall: A8 in Richtung Salzburg teilweise gesperrt

Ein Minivan besetzt mit einer fünfköpfigen Familie, davon drei Kinder, war von der Straße abgekommen und hatte sich überschlagen. Das Auto schlug im Wald neben der Fahrbahn auf. Der Aufprall war laut Polizei so heftig, dass eine Fichte umstürzte. Der 44-jährige Familienvater und die vierjährige Tochter wurden bei dem Unfall getötet. Die Mutter (39), die den VW-Bus gefahren hatte und ihre beiden anderen Kinder (11,12) kamen mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus. 

Die Polizei sperrte die A8 in Fahrtrichtung Salzburg zeitweise komplett, da drei Hubschrauber auf der Fahrbahn landen mussten. Gegen 9.30 Uhr gaben die Einsatzkräfte eine Fahrspur Richtung Salzburg wieder frei, eine Stunde später war auch der zweite Fahrstreifen wieder frei.  

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading