Spende in der Maxvorstadt Dank an die Polizei: Mann spendet für Kinderhaus

Weil die Polizei sein als gestohlen gemeldetes Auto wieder aufspürte, hat ein Münchner sich mit einer Geldspende für ein Kinderhaus bei den Beamten bedankt.

Maxvorstadt - Es ist der Alptraum eines jeden Autobesitzers: Man will in sein Auto steigen, aber es steht nicht mehr dort, wo man es geparkt hatte.

So ging es dem 47-jährigen Münchner, der sein Auto im Februar als gestohlen melden musste.

Nun konnten Polizeibeamte das Auto in der Maxvorstadt sicherstellen.

Als Zeichen seiner Dankbarkeit spendete der 47-Jährige nun im Namen der Polizei 500 Euro an das Kinderhaus "Atemreich".

In der Einrichtung werden Kinder betreut und gefördert, die aufgrund einer Erkrankung oder Behinderung künstlich beatmet werden müssen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading