Spekulationen um Transfer Abschied auf Schalke: Holt der FC Bayern Holtby?

Jungnationalspieler Lewis Holtby vom FC Schalke 04 wird seinen Vertrag bei den Königsblauen wohl nicht verlängern. Als Interessent gilt auch der FC Bayern.

 

Gelsenkirchen - Übereinstimmenden Medienberichten aus dem Ruhrgebiet zufolge hat sich Lewis Holtby vom FC Schalke 04 dazu entschlossen, seinen im Sommer 2013 auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

Der Sohn eines Engländers und einer Deutschen liebäugelt demnach angeblich mit einem Wechsel in die englische Premier League - der FC Liverpool soll bereits Interesse bekundet haben.

Laut der Online-Ausgabe der "WAZ" soll allerdings auch der FC Bayern am 22-Jährigen dran sein. Dem Bericht nach denke man beim Rekordmeister darüber nach, den Kapitän der deutschen U-21-Nationalmannschaft ablösefrei zu verpflichten, dann aber sofort wieder auszuleihen, um Holtby maximale Spielpraxis zu verschaffen.

Beim FC Bayern ist man auf Holtbys Position im zentralen Mittelfeld gut aufgestellt. Der Nationalspieler, der bei Joachim Löw bislang dreimal zum Einsatz kam, hatte lange mit Schalke um eine Vertragsverlängerung gefeilscht. Den Entschluss, seinen Vertrag nun nicht verlängern zu wollen, wird Holtby angeblich in den nächsten Tagen bekannt geben.

 

20 Kommentare