Spektakulärer Unfall auf der A94 Holzlatten bohren sich in BMW

Holzbretter haben sich in den BMW hineingebohrt. Dessen Fahrer bleibt wundersamerweise unverletzt. Foto: Thomas Gaulke

BMW-Fahrer rast unter Holz-Laster. Die Bretter der Ladung verfehlen ihn nur knapp. A94 bei Neufahrn komplett gesperrt

 

Vaterstetten - Unglaubliches Glück hatte am Dienstagmorgen ein Autofahrer, der mit seinem BMW auf einen mit Holzelementen beladenen Lkw aufgefahren war. Passiert ist es auf der A 94 Richtung Passau in Höhe Neufahrn (Gemeinde Vaterstetten).

Nach eigenen Angaben war er kurz abgelenkt, weil am Armaturenbrett eine Warnlampe aufgeleuchtet hätte. Der BMW raste unter das Heck des Lkw, wobei sich mehrere Holzlatten - Teile einer Palette, auf der die Elemente gelagert waren - durch die Windschutzscheibe ins Wageninnere bohrten, den Fahrer aber knapp verfehlten.

Die Hälfte der Lkw-Ladung verteilte sich über etwa 150 Meter auf der Autobahn.

Ein nachfolgender Schulbus prallte beim Versuch, dem BMW und den Holzteilen auszuweichen, gegen den gemauerten Sockel der Brücke der darüber verlaufenden Poinger Straße. Dabei wurde die Vorderachse herausgerissen.

Die Autobahn war für Bergungs- und Reinigungsarbeiten etwa eine Stunde lang komplett gesperrt. Für eine weitere Stunde war nur ein Fahrstreifen in Richtung Passau befahrbar.

 

0 Kommentare