Spaziergang „Ist der Schlosspark noch zu retten?“

Die Schlosspark-Freunde Nymphenburg laden zum Spaziergang mit Blick vor allem auf die Bäume.

 

Nymphenburg - Die Führung startet am Freitag, 7. Februar, um 15 Uhr an der Freitreppe zur Gartenseite: "Ist der Schlosspark noch zu retten?" fragen vor Ort die Vereinsmitglieder der Schlosspark-Freunde Nymphemburg.

"Denn um die Ideen des Gartenkünstlers Sckell auch gegen jeden mainstream oder Sparwahn zu erhalten, müssen die im Schlosspark immer selteneren alten Bäume stehen bleiben", teilt der Verein mit.

"Wie wir mit unserem Konzept einer Nachhaltigen Parkpflege zeigen, können Bäume trotz aller Verkehrssicherheitspflichten wesentlich länger erhalten bleiben."

Und weiter: "Gleichzeitig müssen für die Entwicklung der Bestände und der historischen Situationen verbindliche Aussagen in Bezug zu den Wünschen der Parkbesucher gefasst werden. Nur dann bleibt uns ein strukturreicher, differenzierter Landschaftspark, dessen beeindruckende Schönheit von den beeindruckend alten Bäumen lebt."

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading