Spanier weg beim TSV 1860 Bericht: Valladolid leiht Rodri aus

Rodri - Wer sich weigert, sich als Ersatzspieler in einem Spiel warm zu machen (Düsseldorf), verdient den Ausdruck „Skandal-Profi“. Ordnete sich nicht unter, provozierte seine Rolle als Außenseiter – ohne Leistung zu bringen. Foto: sampics

Der TSV 1860 ist wohl einen seiner spanischen Problemprofis losgeworden: Laut spanischen Medien leiht Zweitligist Real Valladolid den suspendierten Löwen-Stürmer Rodri aus.

 

München - Ein spanisches Missverständnis weniger: Laut eines Medienberichts von “tribunavalladolid” leiht der spanische Zweitligist Real Valladolid Stürmer Rodri aus. Der Angreifer war im Sommer 2014 als großer Hoffnungsträger zu den Löwen gewechselt, fiel bei nur zwölf Einsätzen und einem mageren Treffer aber hauptsächlich neben dem Platz auf.

Nach mehreren Undiszipliniertheiten und einer Watschn für Stefan Ortega wurde Rodri schließlich mit seinem Landsmann Ilie Sanchez suspendiert, das Duo sollte gehen. Während die Löwen Rodri nun loszuwerden scheinen, lässt der Abgang von Sanchez weiter auf sich warten. Rodris Vertrag läuft allerdings noch bis 2017: Sechzig muss also die Daumen drücken, dass sich der Stürmer während seines Leihgeschäfts besser macht und die Spanier die Kaufoption ziehen.

 

8 Kommentare