Sommer-Schützen bei 1860 Torjäger: Stoppelkamp klettert, Ziereis verteidigt

Löwen-Profi Moritz Stoppelkamp Foto: Rauchensteiner/AZ

Nach sieben Sommer-Spielen kommt 1860 auf 42 Tore. Stürmer Ziereis liegt in der internen Liste weiter vorne, Neuling Stoppelkamp ist nach dem Schweiz-Trip Dritter

 

München – Beim für die Löwen erfolgreichen Trip in die Schweiz kam Stürmer Markus Ziereis nur wenig zum Einsatz. Während des 2:1-Sieges in Zürich gegen Grasshopper durfte er nach 56 Minuten ins Spiel, beim 1:1 in Bern gegen Young Boys kam er drei Minuten vor Schluss rein. Ein Tor gelang ihm in keinem der Spiele. Und doch bleibt der junge Angreifer in der internen Sommer-Hitliste auf Platz eins. Neun Treffer gelangen ihm bislang in den Testspielen.

Auf Rang zwei bleibt Benny Lauth mit sieben Toren, auch er traf in der Schweiz nicht. Dritter ist jetzt Neuling Moritz Stoppelkamp, dem nach seinen drei Toren in Mitterteich vergangene Wochen nun ein weiteres in Zürich gelang. Platz drei aber muss er sich mit Daniel Jais teilen, der ebenfalls schon vier Mal traf. Auf drei Tore und damit Platz vier in der Liste kommen Sebastian Maier, der wegen einer Bänderverletzung am Knie zwei Wochen aussetzen muss, und Verteidiger Christopher Schindler.

In der Summe gelangen den Löwen in den sieben Spielen bisher 42 Tore, das ergibt einen Schnitt von sechs Treffern pro Partie. Der Wert dürfte sich aber nicht aufrechterhalten lassen, denn nun stehen fast nur noch Spiele gegen starke Gegner an. Lediglich beim Test gegen den Kreisligisten Thalkirchen sind mehrere Tore zu erwarten.

 

2 Kommentare