Sogar Ehefrau Amira distanziert sich Geht Oliver Pocher mit dem Promi-Mobbing in der Corona-Krise zu weit?

Nach dem Wendler hat es Oliver Pocher verstärkt auf Influencer abgesehen. Foto: imago images/Andreas Weihs

Oliver Pocher wütet aktuell auf Instagram gegen viele Influencer und Social-Media-Stars. Die haben seitdem vermehrt mit Anfeindungen und Hass im Netz zu kämpfen. Hat der Comedian damit Internet-Mobbing forciert? Sogar seine Frau Amira distanziert sich von der Aktion.

 

In der Corona-Krise nutzt kaum ein Promi die Social-Media-Plattform Instagram so sehr wie aktuell Oliver Pocher. Der Comedian schießt gegen Influencer, die sich offenbar nicht genug in der aktuellen Situation engagieren und stattdessen zu viel Werbung posten. Mittlerweile droht die Aktion zu eskalieren.

Oliver Pocher verteilt einen Social-Media-Rundumschlag

Angefangen hat das Influencer-Bashing mit einem Video, in dem Oliver Pocher Sarah Harrison veräppelt, die trotz Corona-Pandemie darüber nachdachte, ihren Urlaub zu verlängern und nicht nach Deutschland zurückzukehren. Mittlerweile scheint der Comedian Gefallen an der Methode des Social-Media-Rundumschlags gefunden zu haben, denn auch Johannes Haller, Jenny Frankhauser, Senna Gammour und Yeliz Koc zählen zu seinen Opfern.

Einige der betroffenen Social-Media-Stars machen jetzt die Resultate dieser Aktion öffentlich und bezichtigen Oliver Pocher des Mobbings. Ex-Monrose-Sängerin Senna Gammour richtet in ihrer Insta-Story eine Nachricht direkt an den Comedian: "Ein Shitstrom ist eine Sache, aber das ist ja schon Verfolgung [...] Was ist dein verf*** Problem, Oli? Deine eigene Frau macht Placements."

Promi-Expertin über Oliver Pocher: "Auch er verdient damit Geld"

Auch TV-Journalistin Vanessa Blumhagen findet, dass Oliver Pochers Insta-Videos mittlerweile zu weit gehen. "Es war eine lustige Anfangsidee, aber mittlerweile basht der jeden Tag irgendein anderen Influencer. [...] Das geht auch extrem unter die Gürtellinie", sagt sie am Montagmorgen im "Sat.1 Frühstücksfernsehen".

Die 42-Jährige sieht in dem Verhalten vieler Influencer und dem Verhalten von Oliver Pocher aber durchaus Parallelen: "Oliver Pocher macht im Endeffekt ja auch nichts anderes. Er erweitert seinen Personenkreis, die sich seine Sachen anhören. Er hat immer schön seine Merchandaising-Shirts an. Im Endeffekt gehen die Leute dann immer schön zu seinen Live-Shows. [...] Er macht nichts anderes, als damit Geld zu verdienen."

Ehefrau Amira Pocher distanziert sich von Olis Influencer-Bashing

Auch Oliver Pochers Frau Amira distanziert sich öffentlich von der Aktion ihres Mannes. "Es gibt kein 'uns' in dieser Geschichte, denn der Oli steht alleine vor der Kamera und sagt diese Sachen alleine. [...] Oli und ich kriegen jeden Tag Morddrohungen und werden beleidigt", teilt sie ihren Followern auf Instagram mit.

In dem großen Social-Media-Streit ist das letzte Wort bestimmt noch nicht gesprochen, denn Oliver Pocher hat am Sonntag bereits das nächste Video gepostet, in dem er sich über weitere Influencer lustig macht...

Lesen Sie auch: Sabrina Lange meldet sich arbeitslos

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading