„So was hat man ja gar nicht mehr“ Vidal-Iro: Die 11 wildesten Fußballer-Frisuren

Robert Weinzierl, Mitbesitzer des In-Salons „Bash Club“ beurteilt die Frisuren der Fußballer: Die Bilder. Foto: dpa/firo/Augenklick

An der Frisur von Arturo Vidal scheiden sich die Geister: „Cool“, sagen die einen. „Um Gottes Willen!“ die anderen. Dabei ist der Chilene ja nicht der erste Kicker mit einem ausgefallenen Haarschnitt.

 

München - Ob er die Haare schön hat? Da gehen die Meinungen auseinander, aber ein Hingucker ist die Frisur von Arturo Vidal auf jeden Fall. Robert Weinzierl, Mitbesitzer des In-Salons „Bash Club“, sagt: „Künstlerisch ist das Wahnsinn, sehr geil gemacht. Kommt halt aus Italien, wo das viele Kicker haben. Vielleicht unterstreicht das sein Image des Kriegers. Aber so was hat man gar nicht mehr. Ich mache das nicht. In Stuttgart gibt es viele Italo-Schwaben – die stehen auf so was. Oder er lässt sich einen Friseur aus Italien einfliegen. Geld hat er ja jetzt genug.“

Die AZ hat sich mit Weinzierl mal im Museum der Frisurengeschichte des internationalen Fußballs umgeschaut - die wildesten Fußballer-Haarschnitte sehen Sie in der Bilderstrecke.

 

4 Kommentare