So viele Nachrichten pro Sekunde gab es noch nie Deutschland ist Twitter-Weltmeister

Die meisterwähnten Spieler der Partie Foto: twitter.com/TwitterData

Während die DFB-Elf Fußballweltmeister wurde, hat die ganze Welt einen neuen Twitter-Rekord für Deutschland aufgestellt. Der Abpfiff des gestrigen WM-Finals und damit der Pokalgewinn der deutschen Mannschaft sorgte für 618.725 Tweets pro Minute.

 

Berlin - Über 10.000 Tweets pro Sekunde, genauer gesagt: 618.725 Tweets pro Minute - kurz TPM. So viele Kurznachrichten liefen gestern Abend zum WM-Finalsieg der Deutschen gegen Argentinien auf dem Kurznachrichtendienst Twitter ein, nachdem Schiedsrichter Rizzoli das Match beim Stand von 1:0 für die DFB-Elf abpfiff. Neuer Rekord, wie der Dienst selbst via Tweet berichtete. Danach flaute die Nutzung jedoch steil ab. Viele Fans gingen wohl feiern, denn die Ernennung von Lionel Messi zum Spieler des Turniers und Manuel Neuer zum Torwart des Turniers wurde nur noch mit 395.773 TPM kommentiert. Das Traumtor von Mario Götze brachte es zuvor auf sehr respektable 556.499 TPM.

Bei den meisterwähnten Spielern des gestrigen Abends gibt es unterdessen wenige Überraschungen. Auf deutscher Seite besteht die Top Drei aus Mario Götze, Manuel Neuer und Christoph Kramer, bei den Argentiniern sind es Lionel Messi, Gonzalo Higuain und Javier Mascherano. Über die gesamte Spielzeit verteilt brachte es das Match auf insgesamt 32,1 Millionen Erwähnungen. In dieser Kategorie ist das Halbfinal-Schützenfest Deutschlands gegen Brasilien weiterhin Rekordhalter. Zu der historischen Partie gingen 35,6 Millionen Tweets ein.

 

0 Kommentare