Smarte Helfer Hilfreiche Apps für Gesundheit und Fitness

Es gibt für alles eine App - und zunehmend Anwendungen aus dem Gesundheits- und Fitnessbereich. Sie sollen helfen, fit und gesund zu bleiben, oder erkrankten Menschen praktische Hilfe zur Selbsthilfe bieten. Wir stellen vier praktische mobile Helfer im Kurzcheck vor.

 

Das Smartphone begleitet uns überall hin, weicht Tag und Nacht nicht von unserer Seite. Optimale Voraussetzungen also, um nicht nur Nachrichten zuzustellen oder das Wetter vorherzusagen, sondern auch unsere Gesundheit zu überwachen. Apps sollen dem User helfen, fit und gesund zu bleiben, oder erkrankte Menschen unterstützen. Wir stellen fünf praktische mobile Helfer vor.

Dokumentiert Diabetes-Daten: mySugr Diabetes-Tagebuch

Die App mySugr (kostenlos für Android- und iOS-Mobilgeräte) besitzt eine Tagebuchfunktion, mit der sich die Blutzuckerwerte dokumentieren lassen. Die App kann per Bluetooth die gemessenen Werte von Blutzuckermessgeräten diverser Hersteller auslesen. Mit der Anwendung lassen sich die gegessenen Lebensmittel, Insulineinheiten, die persönliche Befindlichkeit und körperliche Aktivität protokollieren. Die Daten werden grafisch aufbereitet und als Tages-, Wochen- oder Monatsansichten dargestellt, auch Durchschnittswerte lassen sich berechnen. Bei Bedarf können die Daten als CSV-Datei an den Arzt weitergeleitet werden. In der mit 2,99 Euro im Monat kostenpflichtigen Version stehen zusätzlich individuelle Alarmfunktionen zur Verfügung. Gleichzeitig hat man Zugriff auf eine Nahrungsmitteldatenbank inklusive Nährwerttabellen.

Gute-Nacht-App: Sleep Cycle Alarm Clock

Die als Gratis- und kostenpflichtige Premium-Version für Apple- und Android-Geräte erhältliche App Sleep Cycle Alarm Clock besitzt intelligente Weckfunktionen und analysiert Schlafphasen mithilfe von Vibrations- und Tonanalysen. Mit der App lassen sich genaue Schlafstatistiken als Tabellen erstellen, wobei sie sich auf Apple-Mobilgeräten mit der App Apple Health bei der Schlafanalyse und der Herzfrequenz austauschen kann. Der User definiert sein Aufwachfenster selbst - vom sofortigen, normalen Wecken bis hin zu einem 90-Minuten-Fenster. Die App soll dann wecken, wenn der Schlaf innerhalb dieses Zeitraums am leichtesten ist. Es können diverse Alarmmelodien ausgewählt werden, für die Schlummerfunktion wird das Mobilgerät einfach geschüttelt oder zweimal angetippt. Die Premiumversion der App besitzt erweiterte Funktionen - zum Beispiel eine Einschlafhilfe und die Darstellung von Langzeit-Schlaftrends.

Hilft bei Psoriasis: PSOTracker

Die App PSOTracker ist gratis für Android- und Apple-Geräte erhältlich. Sie wendet sich an Menschen mit Schuppenflechte, die den Verlauf ihrer Krankheit und deren Einfluss auf die Lebensqualität dokumentieren wollen. Die Betroffenen erhalten Tipps und Tricks für den Umgang mit Psoriasis in ihrem Alltag. Zusätzlich können sie im Symptomtagebuch das Ausmaß von Juckreiz, Brennen und Schuppen für ihren Facharzt dokumentieren. Mit dem Dermatologischen Lebensqualitäts-Index ("DLQI") lässt sich anhand von Fragen der Einfluss der Schuppenflechte auf die Lebensqualität bestimmen, was beim Verordnen von Arzneimitteln hilfreich ist. Mit einer Fotofunktion können mit der Handykamera die von der Psoriasis betroffenen Hautareale im Zeitverlauf dokumentiert werden. Eine Exportfunktion ermöglicht es, eine grafische Zusammenfassung der eingegebenen Werte als PDF-Datei auszugeben.

Für mehr Muckis: Runtastic Six Pack

Die App für alle, die in diesem Sommer am Badestrand in bester Form auflaufen wollen! Die für iOS und Android kostenlose Trainings-App bietet zahlreiche Übungs-Videos, die Apple-User nicht nur auf dem iPhone oder iPad, sondern auch via Apple Watch oder Apple TV anschauen können. Die Videos mit den Bauchmuskelübungen gibt's wahlweise mit weiblichem oder männlichem Trainer-Avatar. Der User kann verschiedene Trainingslevel absolvieren, ein zehnwöchiger Trainingsplan ist inklusive. Mit Runtastic Six Pack kann der Sommer kommen! Ähnliche digitale Helfer von Runtastic gibt es auch für die Problemzonen Po und Beine.

Infos für Allergiker: Die Pollen-App

Hilfe bei Niesen und Schniefen: Gemeinsam mit dem Deutschen Wetterdienst bietet der Österreichische Pollenwarndienst eine Pollen-App an, die Betroffenen für die kommenden drei Tage eine Pollenwarnvorhersage für ihre Region anbietet. Die für iOS und Android gratis erhältliche App funktioniert für die Länder Österreich, Deutschland und Schweden. Allergiker können mit der App ein Pollentagebuch führen, dessen Einträge die Grundlage für eine individualisierte Belastungsvorhersage bilden. Die eingetragenen Beschwerden werden als Diagramme dargestellt, was für mehr Übersichtlichkeit über den Verlauf der Allergie sorgt. Zusätzlich gibt es detaillierte Informationen über die Blütezeiten allergener Pflanzen.

 

0 Kommentare