Slow Cooking, Meal Prep & Amaz!n Prunes Raffinierte Zugabe: Saftige Trockenpflaumen

Garnelen-Fisch-Curry mit Trockenpflaumen Foto: Amaz!n Prunes

Slow Cooking, wie man das langsame Garen nennt, und Meal Prep, das Vorbereiten der Speisen bereits am Vortag, gehören zu den aktuellen Kochtrends. Trockenpflaumen machen aus den Gerichten echte Feierabend-Highlights für die ganze Familie.

 

Küchenklassiker wie Gulasch oder Braten eignen sich besonders gut für Slow Cooking. Auch leckere Schmortöpfe mit Gemüse- oder Kartoffeleinlage, denn auch sie entfalten beim Schmoren ihren vollmundigen Geschmack. Richtig rund wird's mit saftigen Trockenpflaumen. Amaz!n Prunes sind leicht an der runden Form mit der typischen Delle in der Mitte zu erkennen. Erhältlich sind sie überall im Einzelhandel in Dosen zu 500 g. Sie ergänzen durch ihre leicht süße Note Schmorgerichte auf raffinierte Art und Weise. Mehr noch: Trockenpflaumen haben eine gesundheitsfördernde Wirkung. Sie sind reich an Ballaststoffen und eine Quelle für Vitamine und Mineralstoffe. So enthalten sie Kupfer, das zu einer normalen Funktion des Immunsystems beiträgt und dem Schutz der Zellen vor oxidativem Stress. Darüber hinaus liefern sie weder Fett noch Salz und sind vollkommen frei von zugesetztem Zucker und Süßstoffen.

Rindfleisch-Eintopf

Zutaten (für 4 Personen): 2 Karotten, gewürfelt, 1 1/2 Stangen Sellerie, fein gewürfelt, 200 g braune Champignons, gewürfelt, 1 große Zwiebel, gewürfelt, 1 Knoblauchzehe, gehackt, 3 EL Olivenöl, 250 g Rindergulasch, 1 Handvoll Trockenpflaumen, gewürfelt, 2 EL Tomatenmark, 1 1/2 - 2 EL Paprikapulver, 1 EL Oregano, 60 ml Rotwein, 200 g gehackte Tomaten, 500 ml Rinderbrühe.

Zubereitung: 1. Gemüse vorbereiten.

2. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Gulasch darin bei hoher Hitze anbraten, bis es von allen Seiten gebräunt ist. Fleisch aus dem Topf nehmen, zur Seite stellen.

3. Restliches Olivenöl in den Topf geben, die Zwiebel bei mittlerer Hitze und Rühren 2 bis 3 Minuten darin anschmoren. Rest-Gemüse und Knoblauch hinzugeben, weitere 3 Minuten unter gelegentlichem Rühren schmoren.

4. Gewürfelte Trockenpflaumen, Tomatenmark und Gewürze in den Topf geben und vermischen.

5. Mit Rotwein, gehackten Tomaten und heißer Rinderbrühe ablöschen. Fleisch hinzufügen. Aufkochen lassen, dann bei kleiner Hitze 30 bis 45 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist.

6. Abschmecken und genießen. Zubereitungszeit: ca. 75 Minuten

Garnelen-Fisch-Curry mit Trockenpflaumen, Süßkartoffeln und Kokos-Sambal:

Zutaten (für 4 Portionen): 40 g grobe Kokosraspeln, Schale von 1 Limette und ca. 30 ml Saft, 1/2-1 grüne oder rote Chilischote, 50 g rote Zwiebeln, 4 Knoblauchzehen, Salz, 400 g Süßkartoffeln, je 200 g rote und orange Paprikaschoten, 100 g Zwiebeln, 100 g Trockenpflaumen, 1 EL Kokosöl, 2 TL Thai Curry-Pulver, 400 ml Kokosmilch, 500 g Kabeljaufilet, 150 g geschälte und entdarmte Black Tiger-Garnelen, 1 Bund Koriander.

Zubereitung: 1. Kokosraspeln, 3 EL Wasser, abgeriebene Limettenschale und Limettensaft in Schüssel geben. Chilischote waschen, entkernen, fein hacken. Rote Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebel sehr fein würfeln. Knoblauch fein hacken, die Hälfte für das Curry-Gericht zurückstellen. Restlichen Knoblauch, Chili, Zwiebeln und 1/4 bis 1/2 TL Salz mit den Kokosraspeln mischen.

2. Süßkartoffeln schälen, waschen, ca. 2 x 2 cm groß würfeln. Paprika waschen, putzen, in ca. 1,5 x 2 cm große Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln. Trockenpflaumen halbieren.

3. Kokosöl im Wok erhitzen. Zwiebeln und zurückgestellten Knoblauch darin vier Minuten auf mittlerer Stufe glasig andünsten. Thai Curry-Pulver einrühren und 1 Minute weiter dünsten. Mit Kokosmilch ablöschen, aufkochen. Süßkartoffeln, Paprika, Trockenpflaumen und 1 TL Salz zugeben, aufkochen und zugedeckt auf kleiner Stufe zehn Minuten köcheln lassen.

4. Kabeljau kalt abbrausen, trocken tupfen und in ca. 2 x 3 cm große Stücke schneiden. Garnelen kalt abbrausen, trocken tupfen, unter das Curry-Gericht mischen und ca. 1 Minute köcheln. Kabeljau unterheben und ca. 5 Minuten zugedeckt garen. Inzwischen Koriander waschen, trockenschütteln und Blätter abzupfen.

5. Garnelen-Fisch-Curry mit Koriander bestreuen und mit Kokos-Sambal servieren.

Meal Prep-Ideen mit Trockenpflaumen

Nie mehr Stress in der Küche dank Meal Prep! Profiköche machen es vor: Sie sind Meister im Speisenvorbereiten. Im Handumdrehen lassen sich leckere Suppen oder Snacks schon am Vortag vorbereiten und bekommen nur noch kurz vor dem Servieren den letzten Schliff. Besonders Gemüsesuppen sind im Nu vorbereitet. Und auch hier sorgen die Trockenpflaumen für das gewisse Etwas.

Minestrone mit Trockenpflaumen

Zutaten für 6 Portionen: 300 g Sellerie, 200 g Möhren, 100 g Fenchel, 1 Zucchini, 2 Zwiebeln, 2 EL Olivenöl, 1 Dose geschälte Tomaten (800 g), 500 ml Gemüsefond, 100 g Trockenpflaumen, 1 Dose weiße Bohnen (ca. 250 g), 80 g kurze Makkaroni, Salz, Pfeffer, 1/2 Bund Majoran, 3 Stiele Thymian, 1 Stiel Rosmarin, etwas Olivenöl.

Zubereitung: 1. Gemüse putzen, klein schneiden. 3 EL Olivenöl im Topf erhitzen, Sellerie, Möhren, Fenchel, Zucchini und Zwiebeln 3 Minuten andünsten. Tomaten aus der Dose zerschneiden, mit dem Fond zum Gemüse geben. Aufkochen, bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten köcheln lassen.

2. Trockenpflaumen in Stücke schneiden. Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen und in der Suppe erhitzen. Makkaroni in Salzwasser ca. 10 Minuten kochen, abgießen und mit den Trockenpflaumen in die Minestrone geben. Noch einmal mit Salz und Pfeffer würzen. Kräuter fein hacken und kurz vor dem Servieren mit etwas Olivenöl über die Minestrone geben. Zubereitungszeit: 40 Minuten

Weitere Rezepte unter www.kalifornischetrockenpflaumen.de

Advertorial - was ist das?

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading