Ski-Weltmeisterschaft Bode Miller stürzt beim Super-G-Rennen der Ski-WM

Schock und Durchatmen für Bode Miller nach seinem Sturz beim Super-G der Ski-WM - die Bilder. Foto: dpa

Ski-Rückkehrer Bode Miller ist beim Super-G-Rennen der Weltmeisterschaft mit dem Schrecken davongekommen. Der US-Amerikaner stürzte bei seinem Lauf spektakulär.

 

München - Als Bode Miller am Start stand, wurde es laut unter den Zuschauern bei der alpinen Ski-WM in den USA. Der US-Held zeigte bei seiner WM-Rückkehr, wieso er auch heute noch zu den besten gehören kann. Bei der ersten Zwischenzeit lag der mittlerweile 37-Jährige in Führung. Damit nicht genug: Miller baute den Vorsprung aus.

Es folgte der Schock für Miller und die US-Fans: Sturz! Spektakulär überschlug es den Ski-Star - zum Glück jedoch ohne größere Verletzung, wenn man dem ersten Eindruck vertrauen konnte. Passend zeigte sich Miller winkend von der Strecke auf dem Weg ins Tal - natürlich auf Ski.

Offensichtlich gab es bis auf einen Cut keine schwereren Verletzungen. Dennoch wurde der US-Amerikaner für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus eingeliefert.

 
 
 
 

2 Kommentare