Ski-Urlaub im Ferienhaus Coole Winterchalets an der Skipiste

Luxus-Chalet in Kals am Großglockner Foto: Interhome

Skiurlaub mit der ganzen Familie kann zu einer teueren Angelegenheit werden, wenn es ein 4- oder 5-Sterne-Hotel in einem bekannten Wintersport-Ort sein soll. Die preiswertere Alternative sind Ferienhäuser.

 

München - Kals, ein romantisches Dorf auf 1.325 Metern zu Füßen des Großglockners gelegen, ist ein Geheimtipp in diesem Winter. Als Skiregion relativ unbekannt, steht dort seit einem Jahr mit dem Gradonna Mountain Resort ein 48-Millionen-Luxusobjekt, in dem es Chalets zu mieten gibt (sieben Nächte ab 3.567 Euro). Die sind modern-gemütlich ausgestattet, mit 70 Quadratmetern Wohnfläche groß genug für vier Personen und freistöckig. Highlights: die offene Wohnküche und die Infrarot-Kabine mit traumhaften Ausblicken aufs Tal. Nach dem "Ski in - Ski out"- Prinzip angelegt, beginnt die Skipiste gleich vor der Haustür.

Romantisches Blockhaus für Zwei im Berner Oberland Foto:Interhome

Für Paare, die ganz allein zu zweit sein wollen, steht im Berner Oberland das "Blockhaus Springboden", das eher eine Luxushütte ist. Große offene Küche, freistehende Badewanne, Sauna und Kingsize-Bett - es fehlt an nichts. Gefaulenzt wird an Sonnentagen auf einer großen Terrasse mit Blick auf die Schweizer Bergwelt und die Skipisten, von denen man - genügend Schnee vorausgesetzt - direkt vor das Blockhaus der besonderen Art fahren kann. Ab 2.045 Euro die Woche kostet dieser Spaß.

Günstig wohnen unterm Montblanc in Chamonix

Für Gruppenreisen bis zwölf Personen: Haus in Chamonix Foto:Interhome

Überragt vom einmaligen Montblanc-Massiv, ist Chamonix - die "Welthauptstadt des Alpinismus" - einer der bekanntesten Wintersportorte. In Zentrumsnähe steht das 300 Quadratmeter große Ferienhaus "Evolène", groß genug für zwölf Personen, was wiederum den Preis von ab 4.122 Euro pro Woche sehr günstig macht. Vor dem offenen Kamin sind fröhliche Hüttenabende angesagt, am Tag nimmt einen der Blick auf die französischen Alpen in seinen Bann. Von dem großartigen Skigebiet erst gar nicht zu reden.

Gut und supergünstig: Ferienhaus in Braunlage im Harz Foto:Interhome

Es darf aber auch gerne günstig und in Deutschland sein. Bei ausreichend Schnee ist der Trip in den Nationalpark Harz nach Braunlage nicht der schlechteste Tipp. Und: Schon ab 939 Euro die Woche ist dort ein 150 Quadratmeter-Haus "Abraxas" Haus mit fünf Zimmern für acht Personen zu mieten. Richtig gemütlich ist es dort, vor allem beim Schwitzen in der hauseigenen Sauna. Und weil Skifahren im Harz nicht alles ist, entdeckt man Braunlage und Umgebung am besten auf verschneiten Winterwanderwegen. Weitere Infos: www.interhome.de.

 

0 Kommentare