Skandal-Stürmer wechselt zu Barca Luis Suárez: Melancholischer Abschied aus Liverpool

Uruguays Nationalspieler Luis Suárez hat sich nach der Bekanntgabe seines Wechsels zum FC Barcelona wortreich vom englischen Erstligisten FC Liverpool verabschiedet. «Ich hatte in den letzten dreieinhalb Jahren viele gute und andere, schwierigere Momente».
 
Liverpool  - In einem Brief, den er am Freitagabend über seinen Twitter-Account  für «alle Reds» veröffentlichte, schrieb Suárez: «Ob in guten oder schlechten Zeiten, ich habe immer die Unterstützung der wundervollen Fans dieses wundervollen Vereins gespürt.» Dies werde er immer in seinem Herzen tragen, betonte Suárez.
 

Der 27-Jährige war nach seiner Beißattacke gegen Giorgio Chiellini im WM-Spiel gegen Italien (1:0) für neun Pflicht-Länderspiele gesperrt und für vier Monate von allen Fußball-Aktivitäten ausgeschlossen worden. «Wir gehen als Liverpool-Fans. You'll never walk alone», schrieb er im Namen seiner ganzen Familie und nahm damit Bezug auf das Motto des Traditionsclubs.
 

0 Kommentare