Silvio Berlusconi Berlusconis neue CD: Wenn Promis plötzlich singen

Vom Ministerpräsidenten-Büro ins Tonstudio: Silvio Berlusconi ist nicht der einzige, der einen Ausflug ins Musik-Business wagt. Die AZ zeigt die verücktesten Ausflüge der Promis in die Musik-Welt. Foto: dpa/AP

Vom Ministerpräsidenten-Büro ins Tonstudio: Silvio Berlusconi ist nicht der einzige, der einen Ausflug ins Musik-Business wagt. Die AZ zeigt die verücktesten Ausflüge der Promis in die Musik-Welt.

 

Rom - Silvio Berlusconi ist nach seinem Ausscheiden als italienischer Ministerpräsident um die Wiederbelebung seiner Musikkarriere bemüht: Der Ex-Regierungschef brachte am Dienstag eine neue CD mit dem Titel „Il Vero Amore“ („Wahre Liebe“) auf den Markt.

Das Album ist in Zusammenarbeit mit dem Gitarristen und Sänger Mariano Apicella entstanden, mit dem sich Berlusconi bereits in der Vergangenheit zusammen tat. Auf der neuen CD ist Berlusconi, der einst als Unterhaltungsmusiker auf Kreuzfahrtschiffen auftrat, zwar nicht als Sänger zu hören. Er wirkte jedoch bei allen elf Stücken auf dem Album als Songschreiber mit.

 

0 Kommentare