Sie wuchs unter Affen auf Polizei in Indien findet Mädchen in der Wildnis

Ein kleines Mädchen in Indien lebte wohl mit Affen in der Wildnis. Foto: screenshot/youtube

Ein Mädchen in Indien schien perfekt in ihre Umwelt integriert gewesen zu sein - dann wurde sie von der Polizei aus ihrer Affenfamilie "gerettet". Unter Menschen kommt sie noch nicht zurecht.

 

Uttar Pradesh/Indien - Sie kann weder sprechen noch aufrecht gehen. Sie isst nur, wenn man ihr die Lebensmittel auf das Bett schüttet. Und glücklich scheint das kleine Mädchen, das Polizisten in Indien aus der Wildnis gerettet haben, unter ihren (neuen alten) Artgenossen auch nicht ganz zu sein.

Die Geschichte erinnert stark an das Dschungelbuch: Wie die Times of India berichtet, wurde das leicht verletzte Mädchen bei einer Routine-Kontrollfahrt entdeckt. Als man sie vor den Wildtieren in Sicherheit bringen wollte, fingen diese an zu schreien - die Affenfamilie fürchtete um ihr Gruppenmitglied.

Laut den Ärzten wird es einige Zeit dauern, bis sie sich an die neue Umgebung gewöhnt: Sie hat Angst vor Menschen, reagiert schnell aggressiv, macht in aber dennoch Fortschritte in Sachen aufrechter Gang, Werkzeugnutzung und Sprache. Evolution im Zeitraffer.

Ein Video von ihren ersten Momenten unter Menschen sehen Sie hier:

 

0 Kommentare