Sie will immer besser sein Amber Heard: Talent anderer spornt sie an

Die Schauspielerin spornt das Talent ihrer Kollegen an. Je besser also ihre Co-Stars schauspielern, desto mehr fühlt die Blondine sich zu Höchstleistungen angespornt.

 

London - Die 29-jährige Schauspielerin ist glücklich bereits mit Eddie Redmanye in 'The Danish Girl', mit Christopher Walken in 'When I Live My Life Over Again' und mit James Franco für 'The Adderall Diaries' vor der Kamera gestanden zu haben, weil allesamt in ihren Augen so talentiert seien, was die Frau von Johnny Depp sichtlich inspirierte, härter an sich zu arbeiten.

"Ich hatte so viel Glück, dass ich mit Schauspielern, wie Eddie Redmayne, Christopher Walken und James Franco zusammen arbeiten konnte. Wenn man sich in der Gesellschaft so großer Talente sieht, erlebt man ein gewaltiges Gefühl der Zufriedenheit. Das hilft einem, selbst besser zu werden", verriet sie im Interview mit der britischen Zeitschrift 'HELLO!'.

In 'The Danish Girl' spielt Redmayne Lili Elbe, einen der ersten Menschen, die sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen. Heard glaubt fest daran, dass es eine Menge bringen würde, die Menschen aufzuklären und Tabus rund um dieses Thema zu brechen. "Das ist ein Thema, dem immer mehr Aufmerksamkeit zukommt und das wird der Transgender-Gemeinschaft helfen, mit sozialen und sexuellen Stigmata klarzukommen, die mit diesen Gender-Debatten einhergehen. Geschlechteridentität war zu griechischen und römischen Zeiten kein großes Ding. Damals waren homosexuell und hetero noch nicht so strikt definiert wie heute", erklärte die 'Magic Mike XXL'-Darstellerin und glaubte, "Ein Film wie dieser kann viele Tabus und Fehlinterpretationen brechen - und Eddie liefert eine grandiose Perfomance ab."

 

0 Kommentare