Sie soll an Raubüberfällen beteiligt gewesen sein Per Haftbefehl gesuchte Frau am Münchner Flughafen festgesetzt

Beinahe täglich nimmt die Bundespolizei mit Haftbefehl gesuchte Personen fest. (Beispielbild) Foto: Bundespolizei

Am Münchner Flughafen ist eine mit zwei Haftbefehlen gesuchte Frau festgesetzt worden. Die Bundespolizei nahm die 53-Jährige am Freitag bei ihrer Ankunft aus Brasilien fest. Die Deutsche soll vor sechs Jahren an mehreren Raubüberfällen beteiligt gewesen sein.

 

München -  Zusammen mit ihren Komplizen erbeutete die Frau dabei nach Angaben der Bundespolizei mehr als 70 000 Euro. Da sich die Verdächtigen nach den Überfällen ins Ausland abgesetzt hatten, fahndete die Berliner Staatsanwaltschaft mit einem europäischem Haftbefehl nach den Flüchtigen.

In einem anderen Fall wurde die Frau wegen Unterschlagung und versuchten Betrugs zu einer Geldstrafe verurteilt, die sie aber nie beglich. Bereits kurz nach ihrer Flucht wurde die Frau der Bundespolizei zufolge in Brasilien verhaftet und saß im Gefängnis. Danach wurde sie des Landes verwiesen und bei ihrer Ankunft in München festgenommen.

 

0 Kommentare