Sie küsste ihn im Schlaf München: Stalkerin bricht nachts bei ihrem Schwarm ein

, aktualisiert am 24.06.2019 - 17:15 Uhr
Wie die Stalkerin in die Wohnung des Mannes gekommen ist, ist noch unklar. (Symbolbild) Foto: Nicolas Armer/dpa

Eine Stalkerin ist nachts bei ihrem Schwarm in dessen Münchner Wohnung eingebrochen und hat diesen im Schlaf auf den Mund geküsst. Gegen die Frau wurde Haftbefehl erlassen.

 

Schwabing - In einem schmucken Hotel im Salzburger Land begann die Romanze. Anfang 2017 war der 43-Jährige aus München Gast, die 33-Jährige arbeitete an der Rezeption. Sie verliebte sich unsterblich in den Touristen aus Bayern, doch der konnte ihre Gefühle partout nicht erwidern.

Sie machte ihm Avancen, ließ all ihren Charme spielen. Doch der Ingenieur reiste nach einigen Tagen wieder ab. Zurück blieb eine bis über beide Ohren verliebte Rezeptionistin, die den Mann ihrer Träume einfach nicht vergessen konnte.

Sie schrieb ihm Nachrichten per Handy, schickte E-Mails. Der Münchner reagierte zunehmend gereizt auf das penetrante Liebeswerben der 33-Jährigen. Er erstattete Anzeige bei der Polizei, erwirkte schließlich vor Gericht sogar ein Kontaktverbot. Doch nichts half, die liebestolle Rezeptionistin ließ einfach nicht locker. Sie war überzeugt, dass es ihr eines Tages gelingen werde, das Herz ihres Angebeteten zu erobern.

Stalkerin sitzt in U-Haft

Am letzten Wochenende stattete sie dem Ingenieur einen Besuch ab. Wo er in Schwabing-West wohnt, wusste sie praktischerweise aus den Anmeldeunterlagen des Hotels.

Sie stieg mitten in der Nacht in die Wohnung des Mannes ein, schlich sich in dessen Schlafzimmer und küsste den 43-Jährigen, der friedlich schlummernd in seinem Bett lag. Der Mann rief die Polizei. Die Österreicherin sitzt wegen Stalking und sexueller Nötigung inzwischen in U-Haft.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading